In der Umgebung von „Haus Romaní"Die schönen, kleinen Dörfer „Boadella", „Sant Llorenç de la Muga", „Albanyà", „Agullana", „Darnius" und „La Vajol".

Interessant sind die “trockenen mauern” und die Unterschlüpfe der Hirten.

Das Moorgebiet „Aiguamolls de l'Empordà"Ein wertvoller Raum für zahlreiche gefährdete Tierarten, vor allem die Wasservögel, die hier ihre Nester bauen können.

Als Naturpark anerkannt, findet man hier viele ausgeschilderte Wanderrouten durch das Gebiet, Beobachtungshäusschen, Auskunftsstellen für eine ausführliche Besichtigung.

Mandelbäume ganz in der Nähe
Störche auf Futtersuche
Der Gebirgszug „Albera"Ein grosser Naturpark mit ausgedehnter Baumzone im Landesinneren, zum Meer hin flache, buschartige Vegetation. Eine hervorragende Vielfalt an aromatischen Pflanzen. Hier leben noch Schildkröten. Und man kann sehr viele Menhire und Dolmen finden!
Romanische RouteBauwerke und wunderschöne Landschaften, die schönsten Aussichtspunkte: Sant Pere de Rodes bei Port de la Selva, der Wallfahrtsort La Salut mit der kleinen Bergkapelle Santa Magdalena bei Terrades oder das eindrucksvolle Kloster Sant Quirse de Colera.
Naturpark „Albera"
Eingangstür zu Sant Andreu zu Sureda
Stadtbesichtigung in FigueresDie Kreisstadt ist ein wichtiges Zentrum für Tourismus, Kultur und Dienstleistung. Eine grosse Fussgängerzone, Ausgangspunkt für die Dalí-Route, die mit dem ausgefallenen Dalí Museum beginnt, Torre Galatea, Castell de Púbol folgen, danach das Dalí-Haus in Cadaqués am Hafen Portlligat. In Figueres gibt es auch ein Spielzeugmuseum, das Museu Empordà und das neu restaurierte Theater „Jardí".
Costa BravaEmpúries, Ruinen, griechisch-romanischer Herkunft, direkt am Mittelmeer gelegen! Zur näheren Auskunft über das Leben der damaligen Zeiten, gibt es ausserdem ein interessantes Monographisches Museum zu besichtigen. An der ganzen Costa Brava wechseln sich romantische Fischerdörfer mit wunderschönen Buchten ab, oft geht die Vegetation direkt in den Strand über. Mächtige Felskliffe beeindrucken wie in L'Escala, Roses oder Cadaqués.

Küstenwanderwege

„Muchacha en la ventana" Salvador Dalí
Eine der vielen schönen Buchten
GastronomieBekannte und beliebte Weine und Sekte sollte man sich nicht entgehenlassen. Sie kommen aus den Weindörfern, die sich von Capmany bis Roses erstrecken, und mit vielen Weinkellern die Liebhaber verführen. Bekannt ist auch das echte Olivenöl aus uralten Olivenhainen vor allem in Espolla und Pau. Eine Küstenspezialität sind die Anchoas, eingelegte Fische aus L'Escala, und weitere Gerichte mit Fisch wie „Suquets" oder „Cazuelas" aller Art, die auch im Landesinneren zubereitet werden.
Die nahe liegende KapelleVon dieser Kapelle, geniesst man einen herrlichen Rundblick, auf Täler, Stausee u. Pyrinäen.

2Std. Wanderung.

Edle Weinstöcke auf weiten Weinfeldern
Santa Magdalena

Interessante Adressen

Auskunft / KulturTouristeninformation Figueres Plaça del Sol, s/n
Tel.: (+34) 972 50 31 55

Theater Museum Dalí Plaça Gala-Salvador Dalí
17600 Figueres
Tel.: (+34) 972 51 15 00
http://www.salvadordali.org

NaturparksNationalpark „Aiguamolls""El Cortalet"
http://www.aiguamolls.org
Tel.: (+34) 972 45 42 22

NATURSCHUTZGEBIET ALBERA Espolla
Tel.: (+34) 972 54 50 79
http://www.parcsdecatalunya.net

BTT Salines-Bassegodahttp://www.gencat.cat/turisme/btt/uk/salines.htm

GastronomieRestaurant El Trull d’en Francesc Plaça de l'Oli, 1
17723 Boadella d'Empordà
Tel.: (+34) 972 56 90 27
http://www.trullboadella.com

GesundheitswesenCAP de l'Alt Empordà C/ Tramuntana, 2
17600 Figueres
Tel.: (+34) 972 51 13 08

CAP de La Jonquera Tel.: (+34) 972 55 45 66